Tom Bowen

Behandlungsablauf

 

Erstgespräch

Zu Beginn einer jeden Bowtech®-Behandlung ist es wichtig,

eine ausführliche Anamnese ergänzend zur ärztlichen Diagnose vorzunehmen. Für den ersten Termin nehme ich mir daher gerne besonders mehr Zeit für ein eingehendes Vorgespräch. Vertrauen und Wohlfühlen sind für mich wichtig und ein wesentlicher Beitrag für ein positives Behandlungsergebnis. 

Welche Beschwerden führen Sie zu mir? Was ist Ihr Ziel?

​Bowtech® wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele – ist keine rein körperliche, aber auch keine rein spirituelle Anwendung. Ich dokumentiere all Ihre Informationen, die Sie mir anvertrauen möchten, sodass ich mir ein Gesamtbild Ihres momentanen körperlichen Befindens machen kann. Anhand Ihrer Beschwerden erstelle ich ein individuelles Behandlungsschema für Sie. Weiters erhalten Sie eine umfassende Aufklärung über die Bowtech®-Behandlungsmethode, etwaige Erstreaktionen nach der Behandlung sowie weitere ausführliche Klientenhinweise. Eine Behandlung dauert ungefähr 45 – 50 Minuten.

​Während der Behandlung ist es wichtig, dass Sie bequem liegen, sich entspannen können und sich einfach wohlfühlen, die Stille genießen und abschalten können. Während meiner Arbeit stelle ich mögliche Dysbalancen und/oder Verspannungen fest, die mir Rückschluss auf die weitere Vorgehensweise geben.

Da der Körper die Bowtech®-Anwendungen noch einige Tage lang verarbeitet, zeigt sich ein Abstand von 5 bis 12 Tagen zwischen den einzelnen Behandlungen am bewährtesten.

Keine Anwendung von verschiedenen Methoden

Heutzutage werden viele gute und erfolgreiche Behandlungsmethoden angeboten. Sobald Sie sich für eine Methode entschieden haben, sollten Sie aber andere Behandlungsformen vermeiden. Dies trifft ganz besonders bei Bowtech® zu. Denn gerade bei der Bowen®-Methode kann durch Massage, Physiotherapie, Akupunktur etc. die selbstheilende Integrationsarbeit im Körper unterbrochen werden.

Vorsicht gilt auch bei Saunagängen, heißen Bädern oder kalten Güssen, die direkt auf die Muskelspannung einwirken. Unterlassen Sie daher kalte oder warme Packungen oder Einreibungen in den Tagen nach der Behandlung. Sie beeinträchtigen den Erfolg der Selbstheilung.

Die BOWEN®-Technik ersetzt nicht den Arztbesuch, welchem ausschließlich die Erstellung der Diagnose und des Therapiekonzeptes vorbehalten ist.

weiterführende Informationen...

 
 
 
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now